Förderprogramm für Corona-gerechte Lüftungsanlagen gestartet

Das im September angekündigte Förderprogramm für Lüftungsanlagen ist heute gestartet. Die Richtlinie wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und die Fördermittel können ab sofort beantragt werden.Gefördert werden demnach Maßnahmen zur Verbesserung der Frischluftzufuhr und Luftfilterung an zentralen raumlufttechnischen Anlagen (RLT), die ganze Gebäude oder einzelne Etagen mit Luft versorgen.

Die Errichtung neuer Ladestationen für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von Wohngebäuden wird ab dem 24 November 2020 im neuen Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der KfW bezuschusst.

Wer eine neue Ladestationen  erwirbt und errichtet, erhält einen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt.

Der Betrieb einer Photovoltaikanlage, die regelmäßig Strom ins öffentliche Netz einspeist, gilt als gewerbliche Tätigkeit. Somit ist man grundsätzlich verpflichtet, dies beim Finanzamt anzuzeigen und auf den verkauften Strom Umsatzsteuer abzuführen. Von der Umsatzsteuerpflicht ist befreit, wer die sogenannte Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt. Dies kann man bis zu einem Umsatz von 22.000 € im Jahr wählen, muss dies aber dem Finanzamt entsprechend mitteilen.

In eigener Sache

Ich bin Stadtrat der Stadt Puchheim und Mitglied der unabhängigen Bürger Puchheims. Wir unterstützen selbstverständlich die Online-Petition "barrierefreier Bahnhof Puchheim - Jetzt". Besonders erfreulich, dass hier parteiübergreifend alle mitmachen. Wichtig ist nun, möglichst viele Unterzeichner der Petition zu gewinnen, um zu verdeutlichen, dass Puchheim diese Barrierefreiheit braucht und will.